Kontakt

Haben Sie Fragen?

Anrufen
E-Mail schreiben
Per WhatsApp stellen
Infomaterial anfordern
Symbolbild Text und Visualisierung

Studieren  ·  24. März 2022

Text und Visualisierung

Sie haben Interesse an einem Online-Fernstudium im Bereich Marketingkommunikation und möchten die Lehrinhalte näher kennenlernen? Wir stellen Ihnen laufend die Inhalte unserer Programme vor, um Ihnen einen Einblick zu geben und Ihnen die Entscheidung zu erleichtern.

In diesem Beitrag erfahren Sie mehr über das Modul „Text und Visualisierung“. Dieses Modul absolvieren Studierende in der zweiten Stufe der Masterlehrgänge „Crossmediale Marketingkommunikation“ und „Eventmanagement und Marketingkommunikation“. Es beschäftigt sich mit den Kernaufgaben von Kommunikationsberufen.

Informationen zum Modul: „Text und Visualisierung“

Studierende müssen zunächst die erste Stufe des Masterstudiums erfolgreich abschließen, bevor sie mit der zweiten Stufe beginnen können und so auch zum Modul „Text und Visualisierung“ gelangen. Nähere Informationen zum Ablauf des Fernstudium erfahren Sie hier.

Haben sie die ersten 3 Basismodule „Grundlagen der Kommunikation„, „Grundlagen des Marketing“ und „Wissenschaftliches Arbeiten“ positive absolviert, gelangen sie in die zweite Stufe des Lehrplans und können mit dem Modul „Text und Visualisierung“ starten. Das Modul umfasst 4 ECTS Punkte, was einer Arbeitsleistung von 100-120 Stunden entspricht. Studierende können nach Absolvierung des Moduls die Entwicklung der Medienmärkte im DACH Raum einschätzen. Sie erkennen narrative Strukturen, können narrative Elemente anwenden und einsetzen und Texte, Tondokumente und Bilder in Hinblick auf ihre Tauglichkeit für die Marketingkommunikation beurteilen.

Das Modul umfasst 3 Arten der Wissensüberprüfung:

  1. kontinuierliche CheckUps mit Selbstbeurteilung,
  2. drei größere CheckUps die zu 80% richtig beantwortet werden müssen und
  3. eine Modularbeit (eine Storytelling-Analyse), welche die Beurteilung des Moduls ergibt.

Modulautorin

Prof. (FH) Mag. Dr. Silvia Ettl-Huber ist Autorin und Modulverantwortliche dieses Moduls und hat es zusammen mit Co-Autor Jakob Reisinger, MA erstellt. Ettl-Huber ist studierte Kommunikationswissenschaftlerin, arbeitete in Werbeagenturen, Verlagshäusern und für das Europäische Parlament, bevor sie in die Lehre und in den Aufbau diverser Weiterbildungsformate wechselte.

Portrait Silvia Ettl-Huber

Sie ist Vizerektorin für Forschung und Innovation und Leiterin des Departments Wirtschaft an der FH Burgenland. Zudem ist sie Mitgründerin der eLearning Academy for Communication und lehrt mit Begeisterung ihre Lieblingsdisziplinen „Text und Visualisierung“ und „Wissenschaftliches Arbeiten und empirische Sozialforschung“.

Qualifikationsziele und Lehrinhalte

Das Modul beginnt mit einem Überblick über den Medienmarkt mit Fokussierung auf die spezifischen Gegebenheiten der Medienmärkte der DACH-Region. Ausgehend davon werden Bedeutungsverschiebungen einzelner Medien behandelt. Schließlich beschäftigt sich das Modul mit den Grundregeln narrativer Vermittlung. Ein Themenfeld, das unter dem Begriff „Storytelling“ derzeit sehr en vogue ist, dessen grundlegende Erkenntnisse aus der Narratologie bereits Jahrhunderte dauern. So beschäftigen sich die Studierenden mit den Elementen von Narrationen wie Themenfindung, Personalisierung, Dramaturgie und Inszenierung in Ort und Zeit. Aktuelle Phänomene wie die Bedeutungssteigerung von „Content Marketing“ bringen schließlich Medienmarkt und Narratologie zusammen. Das Modul beschäftigt sich auch mit multimedialen Erzählstrategien und multimedialen Gestaltungsmöglichkeiten.

Folgend erläutern wir in Kürze die Lehrinhalte und Abschnitte des Moduls „Text und Visualisierung“:

Storytelling

Dieser Abschnitt beschäftigt sich mit der Entstehung des Hypes um Storytelling und die Frage, wie man Stories überhaupt erkennt. Über die Wirkung und die Ziele von Storytelling vertieft sich der Abschnitt schließlich in die für die Praxis relevanten Fragen:

  • Was ist gutes Storytelling?
  • Welche Elemente zeichnen dieses aus?

Studierende lernen Stilelementen von Storytelling kennen, reflektieren den strategischen Einsatz von Storytelling in der crossmedialen Marketingkommunikation und bekommen Storytelling-Projekte vorgestellt. Themen wie die Quellen für gute Story, crossmediales Storytelling und die philosophische Frage nach dem Verhältnis von Storytelling und Wahrheit runden diesen ersten Abschnitt ab.

Texten

Aufbauend auf die Frage nach guten Stories, also dem WAS wird erzählt, stellt sich die Frage nach dem WIE wird erzählt. Texten als bewusstes, strategisches Gestalten von Inhalten kann als Teil von Storytelling gesehen werden. Dieser Abschnitt gibt Ihnen ein reichhaltiges Werkzeug der Schreibschule an die Hand.

Visuelle Kommunikation

Nun kommt die visuelle Kommunikation dazu, um dem Modultitel „Text und Visualisierung“ gerecht zu werden. Von der Bedeutungssteigerung des Visuellen geht es zu den einzelnen Elementen der visuellen Kommunikation in der Marketingkommunikation z.B. dem Foto, der Grafik, dem Logo. In diesem Abschnitt bekommen Studierende einige praktische Hilfestellungen zur formalen und inhaltlichen Beurteilung von visuellem Content wie auch zur Zusammenarbeit mit den Produzentinnen und Produzenten visuellen Contents an die Hand.

Audiovisuelle Kommunikation

Gleich wie der Abschnitt zur visuellen Kommunikation ist der Abschnitt zur audiovisuellen Kommunikation aufgebaut: Vom Begriff, den Einsatzmöglichkeiten und der Bedeutung hin zu den Beurteilungsmöglichkeiten und der Zusammenarbeit mit ProduzentInnen audiovisueller Inhalte. Für eine Kostenschätzung haben wir auch einen Ausflug in den Produktionsablauf sowie die Möglichkeit von Low-Budget-Produktion vorbereitet.

Medienmärkte

Nachdem das Studienprogramm im deutschsprachigen Raum angesiedelt ist, sollten Studierende über ein grundlegendes Wissen über die Medienmärkte Deutschland, Österreichs und der Schweiz verfügen.

Das Wissen über Medienmärkte ist auch wichtig, um seine Zielgruppe für die Medienarbeit, die Kooperation mit Journalistinnen und Journalisten, zu kennen. Hier haben Redaktionslinie und politische Ausrichtung nicht selten Einfluss darauf, wie hoch die Chancen sind, mit bestimmten Themen, bestimmten Stories auch durchzukommen. Diese Inhalte werden in diesem Abschnitt vermittelt.

Corporate Publishing

In diesem Abschnitt kommen Studierende nun zurück vom Ausflug zu den Medienmärkten Deutschlands, Österreichs und der Schweiz in die heimischen Gefilde des Unternehmens. Sie klären die Fragen:

  • Welche Wirkung können selbstproduzierte Medien entfalten?
  • Welche Medienformate gibt es überhaupt?
  • Welche journalistischen Genres sind auch in der Marketingkommunikation verwendbar?

Content Marketing

Den Abschluss dieses Moduls bildet das Thema Content Marketing. Content Marketing ist ein enger Weggefährte des Storytellings: Vieles, was als Content zur Verfügung gestellt wird, wird in Form von Stories verpackt. Gleichzeitig bedient sich Content Marketing zu einem erheblichen Teil der Instrumente und Kanäle des Corporate Publishing.

Stimmen zum Studium

Portraitbild Renata Albert Studentin der eLearning Academy for Communication

„Das Fernstudium an der eLearning Academy klingt nicht einfach nur von außen toll, sondern es hält wirklich was es verspricht.“ Renata Albert, Studentin Crossmediale Marketingkommunikation

Student der eLearning Academy Wolfgang Wister

„Die Einstellung, die Texte und Inhalte sind top organisiert und umgesetzt. Besonders Frau Prof. Ettl-Hubers Videos zum Thema Storytelling, sind so plastisch und lebendig, dass ich tatsächlich das Gefühl hatte, dass sie mich persönlich anspricht. Ich bin wirklich begeistert.“ Wolfgang Wister, MBA, Student Crossmediale Marketingkommunikation

Linie

Interesse am Masterstudium?

Sie möchten mehr zum Thema Storytelling erfahren? Lernen, wie Sie Texte, Bilder und Ton einsetzten, um optimale Ergebnisse zu erzielen, die Umsätze des Unternehmens zu steigern oder das Image aufzubessern? Dann sichern Sie sich Ihren Platz im Masterlehrgang „Marketingkommunikation“ der FH Burgenland an der eLearning Academy for Communication. Wir machen aus Ihnen einen Experten, eine Expertin im Bereich Marketingkommunikation und bereiten Sie für Ihren nächsten Karriereschritt zur Führungsposition vor.

Alle Informationen zum Studium, dem Ablauf eines berufsbegleitenden online Fernstudium und dem Zeitaufwand, den Sie dafür benötigen, erfahren Sie im nächsten Info-Abend mit Studienberaterin Anria Brandstätter. Melden Sie sich jetzt an uns sichern Sie sich einen der limitierten Plätze im Info-Abend.

Wir freuen uns auf Sie!

Call-to-Action: Jetzt zum Info-Abend anmelden!

Weitere Beiträge

Studieren  ·  23. November 2022

Bis zu 5.000€ Förderung für Wiener, die ihre digitalen Kompetenzen verbessern

In Wien fördert der WAFF zusammen mit der AK Wien die Aus- und Weiterbildung von Wiener ArbeitnehmerInnen im digitalen Bereich. Alle Infos zur Förderung finden Sie hier:

Mehr lesen

Studieren  ·  1. November 2022

Digital Skills Schecks – 5.000 Euro Förderung für berufliche Weiterbildung

Bis zu 5.000 Euro Förderung für berufliche Weiterbildung der MitarbeiterInnen können KMUs im Rahmen der Digital Skills Schecks beantragen. Auch die Programme der eLearning Academy werden anerkannt. Alle Infos dazu im Beitrag.

Mehr lesen

Studieren  ·  1. November 2022

Berufsbegleitende Eventmanagement Ausbildung

Herausforderungen von Eventmanagern werden immer komplexer. Die Aufgaben immer vielfältiger. Die Antwort darauf: Eine berufsbegleitende Eventmanagement Ausbildung, die Sie in kürzester Zeit mit höchstmöglicher Flexibilität zum unentbehrlichen Event-Profi macht.

Mehr lesen

Alle Beiträge