Kontakt

Haben Sie Fragen?

Anrufen
E-Mail schreiben
Per WhatsApp stellen
Infomaterial anfordern

Erfahrungsberichte, Studieren  ·  16. August 2021

Flexibel studieren an der eLearning Academy: Das ist Luxus!

Erfolgreich studieren neben einem Vollzeit Job? Crossmedia Studentin Emily Exenberger zeigt wie’s geht. Sie ist Social Media Redakteurin der Stadt Wien und absolviert bereits ihr viertes Studium. Warum das flexible Fernstudium an der eLearning Academy neben ihrem Vollzeit Job Luxus ist, welche Unterrichtsmodule ihre Arbeit maßgeblich unterstützen und wie sie es schafft einen beachtlichen Notendurchschnitt zu halten, verrät sie uns im exklusiven Interview:

Portrait Emily Exenberger Studentin eLearning Academy

Sie studieren seit Anfang des Jahres Crossmediale Marketingkommunikation an der eLearning Academy und sind bereits in der dritten und somit letzten Lernstufe, ehe Sie sich der Masterarbeit widmen. Wie schafft man ein solch beachtliches Tempo neben einem Vollzeitjob?

Mein schneller Studienfortschritt ist definitiv Corona geschuldet. Ich bin zwar eine erfahrene Lernerin, weiß, wie ich mein Studium organisieren muss, um erfolgreich zu sein, aber aufgrund des Lockdowns fielen alle sozialen Aktivitäten weg und dank Home-Office habe ich mir die Anfahrtszeit ins Büro erspart. So konnte ich einen Großteil meiner Freizeit im ersten Halbjahr dem Studium widmen.

Mit Erfolg! Ihr Notendurchschnitt ist beachtlich! Was ist Ihr Geheimnis?

(lacht) Es gibt kein Geheimnis. Ich finde die Inhalte einfach sehr spannend und interessant und deshalb fällt es mir leicht, die Module nicht nur zu bearbeiten, sondern mich geradezu „hineinzutigern“. Ein weiterer Punkt, der mir das Lernen erleichtert, ist der starke Praxisbezug des Studiums. Ich habe als Redakteurin für Kampagnenplanung und Markenmanagement gearbeitet und bin jetzt für Social Media zuständig und erlebe die meisten Inhalte des Studiums an der eLearning Academy hautnah, kann die Theorien also direkt anwenden.

Sie arbeiten in der Stadtredaktion der Stadt Wien. Welche Module bieten Ihnen im Berufsalltag einen besonderen Mehrwert?

Ich bin mit redaktionellen Tätigkeiten, vor allem im Bereich Social Media, betraut. Deshalb ist das Modul Public Relations ganz klar eines meiner Favoriten und ich habe sogar die volle Punktzahl auf meine Modularbeit erhalten. Aber auch das Modul Krisenkommunikation ist hochaktuell und wichtig für mich. Im Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien hat Reputationsmanagement generell eine besondere Bedeutung und jetzt, während der Pandemie, hat Krisenkommunikation nochmal an Gewicht gewonnen. Dieses Modul ist zeitgemäß und praxisnah und ich konnte viel davon in meinen Berufsalltag mitnehmen!

Selbst das Modul „Recht und Ethik in der Kommunikationsbranche“ – das möglicherweise ein eher trockenes, eingestaubtes Image hat – fand ich unglaublich faszinierend. Es bietet es eine sehr gute rechtliche Grundlage, auch wenn man nicht im Medienbereich arbeitet. Es geht schließlich nicht darum, aus uns Studierenden JuristInnen zu machen, sondern über rechtliche Dimensionen Bescheid zu wissen. Ich fand das Modul sogar so spannend, dass ich die Unterlagen ausgedruckt in den Urlaub mitgenommen habe (lacht fröhlich). Und das, obwohl ich mir im Urlaub normalerweise eine Pause vom Studium gönne.

Erzählen Sie uns von Ihrem akademischen Werdegang?! Sie sind erfahrene Studentin, haben bereits drei Studienabschlüsse und legen jetzt noch einen vierten drauf.

Das ist richtig, ich habe bereits zwei Bachelorabschlüsse und einen Masterabschluss. Ursprünglich wollte ich direkt nach der Schule etwas mit Film und Fernsehen machen, habe aber recht schnell erkannt, dass die Kameraarbeit nicht so meines ist, meine Stärken eher im Schreiben, Planen und der redaktionellen Arbeit liegen. Deshalb habe ich Theater-, Film- und Medienwissenschaft studiert. In diesem Fach habe ich schließlich auch meinen Bachelor und Master gemacht. Parallel dazu aber auch noch einen Bachelor in Publizistik- und Kommunikationswissenschaft absolviert. Das war eine sehr stressige und auch belastende Zeit für mich, aber ich habe viel daraus mitgenommen – persönlich wie auch inhaltlich.

Und trotzdem – oder gerade deshalb – haben Sie sich für einen weiteren Master an der eLearning Academy entschieden?

Ich eigne mir gerne Wissen an, bin neugierig und mag die Abwechslung, die ein Studium mit sich bringt. Aber nach meiner Erfahrung an der Universität Wien waren mir der Praxisbezug und die Flexibilität besonders wichtig.

Und genau das habe ich mit dem Masterlehrgang Crossmediale Marketingkommunikation an der eLearning Academy auch gefunden. In den Informationsunterlagen stand, dass man sich die Zeit frei einteilen kann – und meine Erwartungen an Unabhängigkeit und Eigenständigkeit wurden alle erfüllt. Nachdem ich mittlerweile auch einen Vollzeitjob habe, bin ich froh, dass ich keine fixen Stundenpläne, Gruppenarbeiten und ähnliches mehr habe.

Und, was ich noch gerne sagen würde: In diesem Lehrgang sind die ModulleiterInnen immer erreichbar und antworten nicht nur zuverlässig, sondern auch rasch auf Anfragen. Das ist etwas, das ich besonders schätze! Denn während meiner drei vorangegangenen Studien an der Universität war es üblich, dass ProfessorInnen schwer oder nicht greifbar sind. Von meinem damaligen Masterarbeitsbetreuer habe ich beispielsweise keine einzige E-Mail beantwortet bekommen. Bei meinem jetzigen Studium ist das ganz anders! Und das ist überaus angenehm, in meinen Augen geradezu Luxus.

Welche Herausforderungen können bei einem berufsbegleitenden (online) Studium an der eLearning Academy dennoch auf einen zukommen?

(denkt nach) Also das „Dranbleiben“ ist kein Problem für mich, weil ich wirklich gerne lerne und die Inhalte interessant finde. Auch die Organisation im Hintergrund sowie die Lernplattform sind einwandfrei aufbereitet. Ehrlich gesagt war ich sogar überrascht, dass das alles so gut klappt. Ich hatte mit technischen Hürden und schwer zu organisierenden Online-Stunden gerechnet. Doch all meine Sorgen wurden zerstreut! Lediglich die individuelle Zeiteinteilung und Planung eines Studiums neben einer vollen Arbeitswoche kann manchmal herausfordernd sein.

Wie organisieren Sie Ihre Lernzeiten am besten?

Nach dem Ende des Lockdowns und gerade jetzt im Sommer, wo wieder viele soziale Aktivitäten möglich sind, blocke ich mir Timeslots auf meinem Kalender zum Lernen und Schreiben.

Sie handhaben das Lernen also wie einen Termin?

(lacht) Kann man so sagen. Das vereinfacht mir das Zeitmanagement. Natürlich kann auch einmal etwas dazwischenkommen, aber ich habe erkannt, dass für mich ein Plan hilfreich ist.

Und wie erholen Sie sich am liebsten?

Ganz klar mit Sport! Ich gehe regelmäßig Laufen und zum Spinning. Ersteres kann ich jederzeit und überall machen und ich bin nicht von Lockdown, Öffnungs- oder Kurszeiten abhängig. Nach dem Spinning hingegen bin ich jedes Mal richtig ausgelaugt, sterbe beinahe (lacht). Aber ich liebe es!

Linie

Interesse am Masterlehrgang Crossmediale Marketingkommunikation?

Sie möchten neben Ihrem Job, Hobbies und Ihrer Freizeit flexibel studieren? Dann haben wir das richtige Angebot für Sie! Unsere Masterprogramme bieten Ihnen höchstmögliche Flexibilität sowie eine praxisnahe Weiterbildung im Bereich Marketingkommunikation.

Nähere Informationen zu unseren Lehrgängen, dem Online-Campus, sowie allen Prüfungsmodalitäten erhalten Sie in unserem nächsten Online Info-Webinar mit unserer Studienbetreuerin Anria Brandstätter. Jetzt anmelden und Platz sichern!

Call-to-Action zur kostenlosen und unverbindlichen Anmeldung zum Info-Webinar

Weitere Beiträge

Studieren  ·  21. Juli 2022

Im Porträt: Claudia Stingl, Modulleiterin und Marketing-Technology & Data Analytics Spezialistin

Claudia Stingl führt das Marketing-Technology & Data Analytics Team bei Deloitte Digital und verantwortet seit Beginn 2022 das Modul „Trends in der Marketingkommunikation“. Im Interview sprechen wir über ihren Werdegang, ihre Leidenschaft für Kreativität und Analytik und über die neuen Inhalte im Trend-Modul.

Mehr lesen

Studieren  ·  20. Juli 2022

Praxisfeld Marketingkommunikation: Aufgaben, Herausforderungen und ethische Verantwortung

Im Modul "Praxisfeld Marketingkommunikation" zeigt Modulleiterin Pamina Hofstädter, welche Aufgaben Marketing- und Kommunikationsverantwortliche haben und mit welchen besonderen Herausforderungen sie umgehen können müssen. Alle Infos zum Modul und den Lehrinhalten lesen Sie in diesem Beitrag.

Mehr lesen

Studieren  ·  18. Juli 2022

Studieren mit Kind und Job: So schaffen Sie das!

Ein 40 Stunden Job, ein Kind, dass die volle Aufmerksamkeit verlangt und ein Studium? Kann man das schaffen? Eins ist klar, einfach ist das nicht, aber mit dem richtigen Studium und der nötigen Motivation können Sie es schaffen und wir zeigen Ihnen wie.

Mehr lesen

Alle Beiträge